Künstliche Intelligenz revolutioniert die Übersetzungsbranche

Artikel von Jay Marciano, Director, Machine Translation, Lionbridge

5.10.2017 - Der Einsatz von Big Data – und damit auch die ständig wachsende Datenmenge in Unternehmen – nimmt stetig zu. Laut einer Studie von IDC werden im Jahr 2025 weltweit rund 163 Zettabyte generiert – das entspricht der zehnfachen Datenmenge des Jahres 2016. Durch die ansteigende Menge von Daten werden auch die Inhalte, die übersetzt werden müssen, immer umfangreicher. Gleichzeitig kann das Aufkommen von vorhandenen Daten aber auch beim Übersetzen helfen: Big Data ist die Basis des Trainingsmaterials für künstliche Intelligenz. Die Technologie des neuralen maschinellen Übersetzens (Neural Machine Translation, NMT) macht Übersetzen effizienter denn je. Diese Technologie revolutioniert die Übersetzungsbranche. Allerdings reicht es für die Zukunft nicht, allein auf NMT zu setzen.

Artikel lesen

wima_logo