Lionbridge führt Oracle-Konnektor für besseres Content und Übersetzungs-Management ein

Neuer Content-Management-System-Konnektor von Lionbridge in Oracle WebCenter Sites für verbessertes mehrsprachiges Content Management integriert

WALTHAM, Massachusetts – 31. März 2015Lionbridge Technologies, Inc. (NASDAQ: LIOX) kündigte heute einen neuen CMS-Konnektor (Content-Management-System) für Oracle WebCenter Sites an, mit dem aktuelle OWCS-Kunden mehrsprachige Inhalte über ihre vorhandene Plattform einfach verwalten können.

Diese neue Lösung, die von Clay Tablet unterstützt wird, bietet das umfassendste Funktionspaket auf dem Markt und verwendet eine Cloud-basierte Plattform. Die offene Plattform ermöglicht die Integration mit jedem Übersetzungsdienstleister oder jeder Übersetzungstechnologie, wodurch der Datenaustausch zwischen dem Inhaltseigentümer und dem Übersetzungspartner mit minimalem Aufwand beschleunigt wird und der Benutzer den Überblick über jeden Schritt im Prozess behält.

Durch Integration in Oracle WebCenter Sites nutzt der Lionbridge-Konnektor die vorhandene Erfahrung und das Wissen von Oracle im Bereich Web Content Management und baut darauf auf, um mehrsprachigen Content zu unterstützen. Zudem können Oracle-Benutzer den Lionbridge-Konnektor über eine Plattform nutzen, mit der sie bereits vertraut sind, wodurch kein zusätzlicher Schulungsbedarf anfällt und die Benutzerfreundlichkeit und -akzeptanz sicherstellt werden.

„Die Verwaltung von Übersetzungen in Content-Systemen kann eine Herausforderung darstellen. Daher ist es wichtig, ein zugängliches Produkt zu haben, das mit der vorhandenen globalen Content-Strategie der Kunden arbeitet“, so Jason Hobart, Vice President Digital Channels and Alliances, Lionbridge. „Die Bereitstellung enger Integrationen für die Oracle Marketing Cloud ermöglicht es Benutzern, globalen Content und globale Kampagnen nahtlos zu verwalten und das Kundenerlebnis kanalübergreifend zu verbessern.“

Der neue CMS-Konnektor ermöglicht Folgendes:

  • Beschleunigung der Bearbeitungszeiten für Übersetzungen. Durch eine verbesserte Workflow-Automatisierung können Benutzer übersetzten Content in kürzerer Zeit als je zuvor verwalten und empfangen.
  • Niedrigere Kosten. Der CMS-Konnektor innerhalb der Oracle-Cloud ist eine kostengünstige Alternative im Vergleich zur teuren Anschaffung von Software für die Verwaltung von Übersetzungen.
  • Beschleunigung der Benutzerakzeptanz. Da der CMS-Konnektor eine Funktion in Oracle WebCenter Sites ist, müssen Benutzer nicht zusätzlich geschult werden, was zu einer schnelleren Benutzerakzeptanz führt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.lionbridge.com/Oracle. Oder senden Sie eine E-Mail an info@lionbridge.com.

Über Lionbridge

Lionbridge unterstützt mehr als 800 weltweit führende Marken bei der Steigerung ihres internationalen Marktanteils, der Beschleunigung der Produkteinführung sowie beim erfolgreichen Einstieg in lokale Märkte weltweit. Mit unseren innovativen Cloud-basierten Technologieplattformen und unserem globalen Pool aus mehr als 100.000 professionellen Ressourcen bieten wir Lösungen für Übersetzung, Online-Marketing, globales Content Management und Testing, die für einheitliche Markenpräsenz, lokale Relevanz und technische Nutzbarkeit in allen Phasen und Bereichen des Customer Lifecycle sorgen. Lionbridge hat seinen Hauptsitz in Waltham, Massachusetts, USA, und unterhält Kompetenzzentren in 26 Ländern. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.lionbridge.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält ausdrückliche oder konkludente Aussagen zur Zukunft, einschließlich Aussagen zu den erwarteten Vorteilen (wie unter anderem Kosteneinsparungen und Verbesserungen der Benutzerakzeptanz und den Bearbeitungszeiten) für Lionbridge-Kunden. Die tatsächlichen Erfahrungen und Ergebnisse können grundlegend von denen in den Aussagen zur Zukunft abweichen. Faktoren, die zu Abweichungen führen könnten, sind unter anderem Komplexität des Kundenquellmaterials und der Technologien, Verzögerungen auf Kundenseite oder Verschieben von Services bei Verwendung des Konnektors und Ausfall des Konnektors, um mit technologischen Änderungen oder neuen Kundenanforderungen Schritt zu halten. Eine ausführlichere Beschreibung der Risikofaktoren für Lionbridge finden Sie in den Lionbridge-Dokumenten bei der Securities and Exchange Commission; dazu gehört auch der Jahresbericht in Formular 10-K bei der Securities and Exchange Commission vom 6. März 2015.

Ansprechpartner:

Sara Buda
Lionbridge Technologies
sara.buda@lionbridge.com
+1 978-964-1404

Jessica Branco
Matter Communications for Matter
jbranco@matternow.com
+1 401-649-4259