SPRACHE AUSWÄHLEN:

Vielfältige Audiodarbietung für Spiele

Wie Inklusion beim Schreiben, bei der Besetzung und bei der Übersetzung die Entwicklung von Storys und Charakteren verbessert

Immer mehr Spieleentwickler möchten, dass ihre Storys und Charaktere die gesellschaftliche Vielfalt auf inklusive und authentische Weise widerspiegeln. Dies ist teilweise auf ein soziales Verantwortungsgefühl und gewisse Werte zurückzuführen. Doch auch wenn wir diesen Aspekt beiseite lassen, kann mangelnde Sensibilität bei der Schaffung der Charaktere den Erfolg und den Ruf eines Spiels gefährden. Lionbridge Gaming is stolz darauf, Initiativen zu unterstützen, die die Vielfalt der Stimmen und Storys in den Mittelpunkt stellen. Zu diesem Zweck haben wir unsere Prozesse komplett umstrukturiert. 

Den Anforderungen der neuen Studios gerecht werden  

Der globale Markt wächst, neue Gebiete werden erschlossen und Lionbridge Gaming weitet seine Studiopräsenz weiter aus. Neben neuen Studios wächst der Bedarf, den Charakteren die Stimmen von Muttersprachlern aus Gegenden zu verleihen, in denen es kein Studio gibt und Voiceover für Videospiele noch keine Tradition haben.   

Wir haben kürzlich mehrere Sprecherinnen und Sprecher für die Vertonung von Originalversionen in einer Sprache aufgenommen, die wir (ähem …) zuerst googeln mussten. Um die Authentizität zu wahren, erstellten wir die Aufnahmen dort, wo die muttersprachlichen Sprecherinnen und Sprecher lebten. Weiterreichende Studionetzwerke, Remoteaufnahmen von Studio zu Studio und sogar Lösungen für Aufnahmen von zu Hause aus stellen wichtige Möglichkeiten dar, um Gemeinschaften und Kulturen zu repräsentieren, die bisher in der Spieleproduktion zu wenig vertreten waren.  


Mehr Diversität mit neuen Sprecherinnen und Sprechern

Lokale Pools erfahrener Sprecherinnen und Sprecher für Spiele spiegeln eher die Arbeit wider, die in der Vergangenheit möglich war. Es überrascht daher nicht, dass es diesen Pools oft sehr an Diversität mangelt.  

Vor Kurzem hat Lionbridge die Stimmen von nicht binären Menschen und Transgendern in mehreren Sprachen aufgenommen. Wir waren uns mit den Kunden einig, dass die Rollen von Mitgliedern der jeweiligen Gruppe vertont werden müssen, um die LGBTQ+-Community authentisch zu repräsentieren. 

Um in der Vergangenheit ausgegrenzte Sprecherinnen und Sprecher zu erreichen, mussten wir unser Konzept für die Rekrutierung erweitern. Wir bauten Beziehungen zu Gruppen von Minderheiten und Organisationen auf, die diese vertreten, und passten unsere Prozesse an, um die neuen Sprecherinnen und Sprecher zu unterstützen, während sie Erfahrungen sammeln.   

Da sich von unseren Sprecherinnen und Sprechern noch niemand als Mitglied der LGBTQ+-Community zu erkennen gegeben hatte, haben unsere lokalen Casting-Teams über persönliche Beziehungen oder lokale Gruppen Kontakt zu semiprofessionell tätigen, nicht-binären Menschen und Transgendern aufgenommen, um herauszufinden, ob Interesse an einer Zusammenarbeit besteht. Unsere Stimmcoaches arbeiteten mit den ausgewählten Sprecherinnen und Sprechern, um sie mit den hochspezialisierten Techniken für Spieleaufnahmen vertraut zu machen.  

Auch wir mussten einiges lernen. Die Regisseure und Aufnahmeteams wurden entsprechend vorbereitet, damit sie die künstlerischen Ziele verstanden und einfühlsam mit den Sprecherinnen und Sprechern umgehen konnten.  Die Tontechniker stellten sich auf die Arbeit mit Stimmfrequenzen ein, die außerhalb der binären Geschlechternormen liegen. Das Ganze war eine kollektive Anstrengung, die wir noch optimieren und wiederholen werden, wenn wir Talentpools und Aufnahmeteams aufbauen, um dem wachsenden Bedarf an Diversität bei den Sprecherinnen und Sprechern gerecht zu werden.  

Angemessene Sprache  

Inklusivität beim Audiomaterial für Spiele beginnt bereits, bevor das erste Wort gesprochen oder aufgenommen wurde.  Die Skripts und manchmal die Sprache selbst stehen auf dem Prüfstand. Mithilfe von automatisierten Prüfungen lässt sich beleidigende Terminologie erfassen, doch nur kulturell sensible Autoren, Übersetzer, Lektoren und Aufnahmeteams können sicherstellen, dass wirklich inklusive Sprache verwendet wird.  

Um dieses Ziel zu erreichen, schult Lionbridge seine Teams und lehrt sie Techniken wie geschlechtsneutrales Schreiben und den Umgang mit nicht-binären Pronomen in den Zielsprachen. Unsere Audioteams haben bereits Erfahrung in der Handhabung mehrerer Geschlechtsoptionen für Spiele, bei denen die Spieler das Geschlecht ihres Charakters wählen können, und wir bereiten unsere Aufnahmetechnologie darauf vor, mehrere Geschlechtsvarianten und nicht normative Geschlechter besser zu unterstützen.  


Lohnt sich der Aufwand? 

Ein ganz klares Ja!

Um den Herausforderungen von Inklusivität, Diversität und Authentizität im Audiobereich zu begegnen, kommt es auf die Beteiligung aller Teammitglieder während des gesamten Produktionsprozesses an. Wir befinden uns in einer Übergangsphase, in der Inklusivität aktive Rekrutierung bedeutet, um die in der Vergangenheit erfolgte Ausgrenzung zu überwinden.   

Die Sprecherinnen und Sprecher, die für die Vertonung der Rollen ausgewählt werden, verspüren möglicherweise den Druck, ihre Community zu repräsentieren, haben aber gleichzeitig Spaß an einer Rolle und/oder Story, die stark in ihnen nachhallt.  Mehr noch als sonst ist eine Teamanstrengung erforderlich, um die Sprecherinnen und Sprecher durch ein angemessenes Umfeld und geeignete Abläufe bei ihren Darbietungen zu unterstützen.  

Dies ist zum einen mit mehr Arbeit und Aufwand verbunden. Zum anderen besteht die Gefahr, dass ein frischgebackener Sprecher möglicherweise nicht die Leistung eines Hollywood-Synchronisationsprofis abliefert.    

Doch die Reaktion der Communitys, die sich selbst in den Videospielen authentisch dargestellt sehen und hören, lässt dies schnell vergessen.   

Lionbridge wird diese reiche Vielfalt an unentdeckten Talenten weiterhin unterstützen. Sie haben viel von dem zu bieten, was wir brauchen. 

Lionbridge Games bietet Services für Kulturalisierung, geopolitische Beurteilung und narratives Design, um sicherzustellen, dass die Spiele der Kunden sprachliche und kulturelle Grenzen mit dem gewünschten Effekt überwinden können. Kontaktieren Sie uns, um mehr darüber zu erfahren, wie wir Sie bei Spielen unterstützen können.

  • #blog_posts
  • #gaming
  • #translation_localization
linkedin sharing button

Nicolas Underwood and Simona Pelli with April M. Crehan
AUTOREN
Nicolas Underwood and Simona Pelli with April M. Crehan