SPRACHE AUSWÄHLEN:

PIMpoint blog header image

Wie sprachliche Kompetenzen die digitale Transformation und globale Expansion unterstützen können

5 Erkenntnisse zur Internationalisierung aus dem PIMpoint-Webinar 

Wie können Unternehmen die Ergebnisse in ihren Zielregionen maximieren, wenn sie in neue Märkte expandieren? Die COVID-19-Pandemie hat das Wachstum im digitalen Bereich beschleunigt. Unternehmen, die bereits ein globales Kundenerlebnis bereitstellten, waren im Vorteil. In einem aktuellen Webinar mit inRiver, einem Anbieter für Produktinformationsmanagement, erklärt Jaime Punishill, CMO von Lionbridge, wie Unternehmen eine Globalisierungsstrategie mit dem Schwerpunkt auf sprachlichen Kompetenzen entwickeln können.

Lionbridge und inRiver haben globale Marken wie Yamaha, Volvo und Haglöfs dabei unterstützt, Prozesse schnell zu optimieren und Inhalte rasch zu übersetzen. Nehmen Sie Kontakt mit Lionbridge auf, um mehr über unsere Übersetzungs- und Lokalisierungsservices zu erfahren.

 

Unten finden Sie die wichtigsten Ergebnisse aus dem Webinar.

Sprachliche Kompetenzen sind der Schlüssel zur globalen Expansion.

Die auf dem internationalen Markt erfolgreichsten Unternehmen betrachten sich nicht länger als multinationale Unternehmen – oder eine Ansammlung lokaler Einheiten – sondern als wirklich globale Unternehmen, deren Tätigkeit von Beginn an auf das Multiversum ausgerichtet ist. Diese Unternehmen operieren in mehreren Märkten, Sprachen, Kanälen, Medien, Modi und Kulturen.

„Sie können Ihren gesamten möglichen Markt (Total Addressable Market, TAM) jedoch nicht ohne eine erstklassige Internationalisierungsstrategie erreichen, die Sprache und Lokalisierung als strategische Unterscheidungsmerkmale nutzt“, so Jaime Punishill.

Führende globale Marken lokalisieren ihre Produkte heute in beinahe 30 Sprachen – zweimal so viel wie noch vor einem Jahrzehnt. Sie verlangen außerdem immer kürzere Produktzyklen (Turn-Around Times, TATs) für Übersetzung und Lokalisierung – bis zu TATs von zwei bis drei Tagen. Durch die schnelle Übersetzung von Inhalten, Produktinformationen und Erfahrungen können diese Unternehmen in allen Märkten beinahe gleichzeitig tätig sein. Denken Sie nur an den enormen Umfang der letzten globalen Produkteinführung von Apple, bei der die neuesten iPhones auf Dutzenden von Märkten am selben Tag verkauft und geliefert werden konnten.

A couple walking down a city street

Eine neue digitale, globale Normalität

Die globale Pandemie hat zu einem plötzlichen und kometenhaften Aufstieg des E-Commerce geführt und zahlreiche Trends beschleunigt, denen sich Unternehmen bereits gegenübersahen:

  • Digitale Erfahrung und digitale Transformation sind jetzt unausweichlich
  • B2B-Käufer verhalten sich wie B2C-Käufer
  • Eine explosionsartige Zunahme von Inhalten, um Präsenz und Pre-Commerce zu unterstützen

Da die digitale Transformation für viele Unternehmen zur zentralen Strategie wird, ist eine begleitende Internationalisierungsstrategie von wesentlicher Bedeutung. Das bedeutet, dass Unternehmen ihre Kunden in ihrer eigenen Sprache, in ihrer eigenen Währung und auf ihrer eigenen Einkaufsreise erreichen, an welcher Stelle sie sich auch befinden.

„Ohne Internationalisierung können Sie keine echte digitale Transformation erzielen“, so Jaime Punishill. „Prozesse und Systeme aus dem Industriezeitalter verhindern, dass Sie die gewünschten Inhalte und Erlebnisse generieren und die nötige Geschwindigkeit und Agilität erzielen, um die Anforderungen des digitalen Kunden von heute zu erfüllen.“

Bei der Internationalisierung handelt es sich um eine Methode, mit der Sie Ihre Planung, Mitarbeiter, Prozesse und Technologien auf den Verkauf Ihrer Produkte in mehreren Märkten ausrichten. Daher müssen Ihre Prozesse anpassbar sein, um diese Ziele auf optimale Weise zu erreichen.

Eine fehlende Internationalisierung – oder eine mangelhafte Internationalisierung – führt zu verlorenen Umsätzen, weniger Vertragsverlängerungen, langsameren Abläufen und höheren Produktionskosten und untergräbt den Stand Ihrer Marke insgesamt.

Das Kundenerlebnis ist emotional.

Das Kundenerlebnis wird weitherum als Unterscheidungsmerkmal im Wettbewerb betrachtet. Ein herausragendes Kundenerlebnis fühlt sich personalisiert an – und es gibt nichts, was stärker personalisiert ist, als die Sprache und Kultur eines Kunden.

„Das Gefühl, das Sie Ihren Kunden vermitteln, ist der entscheidende Faktor für Zufriedenheit, Weiterempfehlung und Kundentreue“, erklärt Jaime Punishill. „Was liegt diesem Gefühl zugrunde? Die Relevanz.“ Ohne sprachliche Kompetenzen ist die Entwicklung einer konsistenten Kundenerfahrung über verschiedene Kanälen und Märkte hinweg nicht möglich.

Um die Erwartungen Ihrer Kunden zu erfüllen, müssen Sie einen reibungslosen Kaufpfad bereitstellen, der die Sprache, die Währung und die marktspezifischen Kaufpräferenzen von Kunden berücksichtigt. Auch wenn Sie nur Produktbeschreibungen und Währungen lokalisieren, erzielen Sie ein Wachstum von ungefähr 40 % auf lokalen Märkten. Durch die Lokalisierung von Handbüchern, Support und Kundenservice können Sie ein noch höheres Wachstum erreichen.

A person writing next to a laptop

Entwickeln Sie ein globales Framework.

In vielen Ländern bevorzugen Verbraucher globale Marken, die ihnen vertraut sind, gegenüber lokalen Marken. Wenn die globale Marke ein lokalisiertes Erlebnis bieten kann, sind Verbraucher bereit, einen um 30 % höheren Preis für ein Produkt einer globalen Marke zu zahlen. Bei der Entwicklung eines konsolidierten Ansatzes für die Kommunikation mit Kunden in mehreren Märkten streben globale Marken ein Gleichgewicht zwischen globaler Konsistenz und lokaler Relevanz an – mit Tendenz zur Konsistenz.

Mit der Entwicklung eines globalen Frameworks können Kunden unkoordinierte, inkonsistente Kreativagenturen und Anzeigenkampagnen beseitigen, was Zeit und Geld spart. Beispielsweise unterstützten Lionbridge und inRiver das schwedische Unternehmen SkiStar beim Wechsel zu einem vereinfachten Übersetzungsprozess über den Lionbridge-inRiver-Konnektor. Dieser Wechsel reduzierte Komplexität und Kosten der gesamten Lokalisierung in allen Kanälen und Märkten und ermöglichte die schnellere Bereitstellung globaler Webinhalte. SkiStar konnte darüber hinaus die Projektzyklen um 90 % verkürzen, die Übersetzungskosten senken und den Arbeitsaufwand des Teams um 50 % reduzieren.

Optimieren Sie Präsenz, Inhalte und Technologie.

Die meisten Unternehmen wissen, dass auf den Einkaufsreisen von heute Inhalte das Verhalten steuern. Viele Unternehmen können ihre Inhalte jedoch nicht für mehrere Märkte skalieren. Die meisten Unternehmen lokalisieren lediglich 10 % der Inhalte, die Kunden im Heimatmarkt angezeigt werden. Die Hauptgründe für die fehlende Globalisierung von Inhalten sind siloartige Entscheidungsprozesse, ein fehlendes globales Framework, fehlende Kontrollen für übersetzte Markenmaterialien, fehlende Transparenz in Bezug auf den Dialog mit der globalen Kunden-Community und die fehlende Kontrolle der Kosten der Inhalte, die in den verschiedenen Märkten erstellt werden.

So begegnen Sie diesen Mängeln und erzielen Erfolge auf mehreren Märkten:

  • Aktualisieren Sie Ihre Infrastruktur und internationalisieren Sie Ihre Prozesse und Ansätze für globale Inhalte, einschließlich Ihrer Systeme für das Management von Produktinformationen, Inhalten und digitalen Ressourcen.
  • Stellen Sie die kulturelle Relevanz und Compliance Ihrer Inhalte mit lokalen Gegebenheiten sicher. Nutzen Sie adaptive Designs und eine kreative Transcreation, um Inhalte in verschiedenen Märkten wiederzuverwenden.
  • Verbessern Sie die Auffindbarkeit Ihrer Inhalte durch global optimierte Suchbegriffe und erfahren Sie mithilfe von Social Listening und KI-basierten Inhaltsanalysen, welche Inhalte für welche Märkte am besten geeignet sind.

Die Maximierung Ihres Wachstums in mehreren Märkten beginnt mit Ihrer sprachlichen Kompetenz. Sprechen Sie Ihre Kunden in ihrem Markt, in ihrer Sprache und in ihrem bevorzugten Medium an und kombinieren Sie die digitale Transformation mit einer Internationalisierungsstrategie, um bessere Beziehungen zu ihnen zu entwickeln.

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Lionbridge Sie beim Übergang zum digitalen und globalen Zeitalter unterstützen kann? Nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf.

linkedin sharing button
  • #technology
  • #blog_posts
  • #global_marketing

Lionbridge
AUTHOR
Lionbridge