SPRACHE AUSWÄHLEN:

Maschinelle Übersetzung

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Trends im Bereich der maschinellen Übersetzung. 

Nur mit maschineller Übersetzung als Teil Ihrer Content-Journey kommen Sie zum Erfolg!


Finden Sie heraus, welche Inhalte geeignet sind und warum maschinelle Übersetzung für Unternehmen unverzichtbar ist.

Was würden Sie davon halten, mehr Inhalte in kürzerer Zeit zu übersetzen, ohne dabei Ihr aktuelles Budget zu überschreiten? Klingt zu gut, um wahr zu sein? Ist es nicht. Mithilfe von maschineller Übersetzung (Machine Translation, MT) können Sie Ihre Übersetzungsproduktivität ohne höhere Kosten steigern.

MT kommt nicht für alle Inhalte infrage. Doch dank der jüngsten Qualitätsverbesserungen ist diese Technologie immer besser einsetzbar. Durch Einbeziehung von MT können Sie mit globalen Unternehmen mithalten, die das Potenzial der MT genutzt haben, um Übersetzungen in mehr Sprachen anzubieten. Auch können Sie auf diese Weise den Erwartungen Ihrer Kunden besser gerecht werden, die Inhalte in ihrer Muttersprache benötigen.

Als einer der ersten Sprachdienstleister, die MT eingesetzt haben, haben wir in den letzten zwei Jahrzehnten Milliarden von Wörtern verarbeitet. Sie können also unserem Rat vertrauen. Bevor Sie MT in Ihre Lokalisierungsstrategie einbeziehen, sollten Sie Folgendes unternehmen:

  • Herausfinden, welche Inhalte für MT infrage kommen
  • Die notwendigen Sprachressourcen für ein angemessenes Training Ihrer MT-Engine entwickeln
  • Ressourcen zur menschlichen Nachbearbeitung bereitstellen, um die MT-Qualität bei Bedarf zu verbessern.

Wenn Sie MT richtig einsetzen, können Sie optimale Kosteneinsparungen erzielen, ohne dass dies zulasten der Qualität geht.

Eine kurze Geschichte der maschinellen Übersetzung

1954 - Forscher in Georgetown führen zum ersten Mal öffentlich ein frühes System für maschinelle Übersetzung (MT-System) vor.

1962 - In den USA wird die Association for Machine Translation and Computational Linguistics gegründet.

1964 - Die National Academy of Sciences bildet einen Ausschuss (ALPAC) zur Untersuchung von maschineller Übersetzung.

1970 - Das französische Institut Textile beginnt mit der Übersetzung von Abstracts unter Verwendung eines MT-Systems.

1978 - Systran beginnt mit der Übersetzung von technischen Handbüchern.

1989 - Trados entwickelt und vermarktet erstmals Translation-Memory-Technologie.

1991 - Das erste kommerzielle MT-System für Russisch, Englisch und Deutsch – Ukrainisch wird an der Staatlichen Universität Charkiw entwickelt.

1996 - Systran und Babelfish bieten im Internet eine kostenlose Übersetzung kleiner Texte an.

2006 - Das statistische MT-System von Google Translate wird eingeführt.

2012 - Google gibt bekannt, dass Google Translate jeden Tag genug Text übersetzt, um 1 Million Bücher zu füllen.

2016 - Google ermöglicht eine neuronale maschinelle Übersetzung (NMT) in acht Sprachen, wodurch Fehler bezüglich der Wortfolge um 50 % verringert und Wortschatz sowie Grammatik erheblich verbessert werden.

2020 - Seit Oktober unterstützt Google Neural Machine Translation (GNMT) 109 Sprachen.

Diese Artikel sollten Sie auf keinen Fall verpassen!

Die Zukunft der Sprachtechnologie: Die Zukunft der maschinellen Übersetzung

Die maschinelle Übersetzung wird sich weiterentwickeln und bei richtiger Anwendung eine zunehmende Rolle für die Übersetzungsproduktivität spielen.

Maschinelle Übersetzungen mit oder ohne nachträgliche Bearbeitung – ein Vergleich

In welchen Fällen ist maschinelle Übersetzung am besten geeignet? Wann sollten Sie ein hybrides Modell in Betracht ziehen, das auch herkömmliche menschliche Übersetzung beinhaltet? Wir helfen Ihnen bei Ihren Entscheidungen. 

Neuronale maschinelle Übersetzung: So arbeitet künstliche Intelligenz bei Sprachübersetzungen

Erfahren Sie, was neuronale maschinelle Übersetzung ist und warum sie als Gamechanger für die Sprachindustrie gilt. 

Maschinelle Übersetzung im Übersetzungsprozess

In dieser praktischen Übersicht finden Sie Informationen zu den wichtigsten Begriffen rund um das Thema „Maschinelle Übersetzung“. 

So finden Sie die richtige Echtzeit-Übersetzungstechnologie

Erfahren Sie in diesem Leitfaden, welche Unterschiede zwischen der Echtzeit-Übersetzungstechnologie von Lionbridge und öffentlichen MT-Engines bestehen. 

Welche maschinelle Übersetzung ist für Sie am besten?

Verwenden Sie den Machine Translation Tracker von Lionbridge und erfahren Sie, welche MT-Engine für Sie die richtige ist. 

Die richtige MT-Engine für Ihre Anforderungen zu finden, ist nicht leicht. Die Leistung von MT-Engines wird unter anderem durch die Qualität des Ausgangstextes sowie durch Ihre Ausgangs- und Zielsprache beeinflusst. Wenn Sie nur Daten zur Verfügung hätten, um leichter Entscheidungen treffen zu können. Jetzt ist es soweit. Der Machine Translation Tracker von Lionbridge misst die Gesamtleistung wichtiger MT-Engines, die Leistung für verschiedene Sprachenpaare und die Leistung für verschiedene Wissensgebiete. Überprüfen Sie die Qualitätsergebnisse der vier wichtigsten MT-Engines im letzten Jahr.   

Lernen Sie unsere Experten für maschinelle Übersetzung kennen

Rafa Moral

Vice President, Innovation 

Rafa Moral ist für die F&E-Aktivitäten in Zusammenhang mit Sprache und Übersetzung verantwortlich. Dies umfasst Initiativen in den Bereichen maschinelle Übersetzung, Content-Profiling und Analysen, Terminologieextraktion sowie Sicherung und Kontrolle der sprachlichen Qualität. 

Jordi Macias

Vice President, Language Excellence

Jordi Macias ist für den Bereich „Language Excellence“ verantwortlich. In dieser Funktion leitet er das Team für maschinelle Übersetzung, das Team für sprachliche Qualitätssicherung und die Arbeit von Lionbridge für einige seiner größten und innovativsten Kunden.

Mit der maschinellen Übersetzung von Lionbridge können Sie Kosten sparen und die Bearbeitungszeiten verkürzen. Kontaktieren Sie uns, um mehr zu erfahren.

Kontaktieren Sie uns