Content-Entwicklung für die mehrsprachige SEO 2020 und in der weiteren Zukunft

Weniger Übersetzung, mehr Transcreation und marktbasierte Content-Entwicklung ist die beste Strategie

Zuletzt aktualisiert am: März 16, 2020 9:53AM

Welche Art von Online-Content wird Ihre Zielgruppe ansprechen?

Auch wenn Sie mit mittelmäßigem oder schnell geschriebenem Content bisher gute Online-Suchergebnisse erzielt haben, müssen Sie Ihren Ansatz jetzt überdenken. 2020 und in den Jahren danach müssen Unternehmen, und besonders globale Unternehmen, hochwertigen Content entwickeln, der spezifisch auf die jeweiligen Märkte ausgerichtet ist, um Suchmaschinenergebnisse zu optimieren. Erfahren Sie hier, wie Sie dieses Ziel erreichen können.

Der Begriff „hochwertiger Content“ bezieht sich auf die Themen, über die Sie schreiben, und die Methoden für die Übersetzung oder Datenerstellung, die Sie zum Ausdruck Ihrer Ideen auswählen. Beide Aspekte sind von kritischer Bedeutung, wenn Sie Ihr Ziel erreichen möchten. Und da die von Ihnen gewünschte Zielgruppe nur selten speziell nach Ihnen sucht, müssen Sie strategisch vorgehen, um ganz oben in der Liste der Suchergebnisse einer Online-Abfrage zu erscheinen.

Warum ist gerade jetzt eine neue Strategie für die Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization, SEO) erforderlich?

Der neue Google-Algorithmus mit dem Namen BERT ist der Grund, warum Sie Ihren Online-Content perfektionieren sollten, um optimale Suchmaschinenergebnisse zu erzielen. BERT steht für „Bidirectional Encoder Representations from Transformers“, auf Deutsch etwa „Bidirektionale Kodierungsdarstellungen auf der Basis von Transformer“. Google hat diesen Algorithmus im Oktober 2019 als Reaktion auf die zunehmende Verbreitung stimmbasierter Suchen und längerer Abfragen eingeführt. BERT versteht diese längeren Fragen und, was am wichtigsten ist, die Beziehungen zwischen Wörtern. Daher kann dieser Algorithmus den Kontext der Suche besser bestimmen.

All die kleinen Wörter (wie „sein“, „in“ und „und“) werden nun dazu verwendet, um die Suchmaschine über die Absicht zu informieren, die mit einer Abfrage verfolgt wird. Mit anderen Worten: Der neue komplexere Google-Algorithmus zeigt nicht länger automatisch Content, der einfach nur aus Keywords besteht, als Erstes in den Suchergebnissen an. Auch wird Content mit fehlerhaften grammatischen Strukturen herabgestuft, da Google wahrscheinlich Content bevorzugen wird, der als relevanter betrachtet wird.

Google führte BERT zunächst für englischsprachige Abfragen ein. Mittlerweile unterstützt der Algorithmus weltweit jedoch 70 Sprachen. Darüber hinaus wird das BERT-Modell verwendet, um die Anzeige von Auszügen bzw. Antwortfeldern weltweit zu verbessern.

 

Content-Konzeptionierung: Wo beginnen Sie?

Denken Sie bei der Strategie für die Content-Entwicklung an Ihre Kunden. Überlegen Sie, was diese wissen möchten.

Brendan Walsh, Global Search Subject Matter Expert bei Lionbridge, schult Mitarbeiter globaler Marken darin, wie sie außergewöhnliche SEO-Ergebnisse erzielen können. „Ein datenbasierter und am Markt ausgerichteter Content ist entscheidend. So können Sie für Ihre Zielgruppe relevant sein und letzten Endes die gewünschten Ergebnisse generieren“, so Brendan Walsh.

Brendan Walsh hat die folgenden Tipps für Sie:

  • Nutzen Sie Google, um die häufigsten Suchabfragen zu ermitteln und so zu erfahren, was die Menschen in Ihren Zielregionen jeweils interessiert.
  • Erstellen Sie eine Liste dieser Fragen und teilen Sie sie in Gruppen ein.
  • Entwickeln Sie mithilfe dieser Gruppen Ideen für Ihren Blog, für Beiträge in sozialen Medien oder für Ihre Website.

Unternehmen, die in mehreren Märkten tätig sind, sollten wissen, dass dasselbe Thema aufgrund von Unterschieden zwischen den einzelnen Märkten häufig zu unterschiedlichen Ergebnissen führt. Beispielsweise stellt ein Unternehmen bei Recherchen zu Elektrofahrzeugen vielleicht fest, dass Suchanfragen in Los Angeles häufiger Emissionsstandards betreffen, in Quebec jedoch häufiger die Leistung im Winter. Dasselbe Thema kann zu ganz unterschiedlichen Suchanfragen führen. Dies bestimmt Ihren regionalen Content.

 

Wie können Sie eine mehrsprachige SEO erzielen?

Unternehmen, die weltweit tätig sind und in verschiedenen Sprachen kommunizieren müssen, sehen sich im Vergleich zu Unternehmen, die in nur einer Region tätig sind, zweifellos größeren Herausforderungen gegenüber. Angesichts der kritischen Bedeutung, die ein hochwertiger Content für die Suchmaschinenoptimierung hat, sollten Unternehmen in jeder Sprache, in der Benutzerfragen beantwortet werden, originalen Content erstellen, so Brendan Walsh. Der anzustrebende Standard sei die marktbasierte und datengestützte Content-Entwicklung. Es gibt jedoch weitere nützliche Methoden, die Teil der Lösung sein können.

Die nächsteffiziente Methode ist die Transcreation. Dabei handelt es sich um die Neuentwicklung von Content für eine Zielsprache und einen Zielmarkt, während der ursprüngliche kreative Ansatz und emotionale Charakter erhalten bleiben. Und auch wenn die reine Übersetzung inzwischen eine weniger große Rolle spielt, hat sie nach wie vor ihren Platz. Letzten Endes können globale Unternehmen eine Kombination dieser Methoden anwenden, um ihre Anforderungen zu erfüllen.

Lionbridge bietet marktbasierte Evaluierungsservices an und kann die optimale Kombination aus marktorientierter Content-Entwicklung, Transcreation und Übersetzung ermitteln, um SEO-Ergebnisse zu erhalten, die auf eine möglichst kostengünstige Weise Erfolge erzielen.

 

Wo bieten sich die größten Chancen bei der Entwicklung einer Content-Strategie?

Die ungeheure Menge von Content kann entmutigend wirken. Es gibt schließlich nur einen Gewinner, wenn es um stimmbasierte Suchen geht: den einen Eintrag, den Ihr persönlicher Assistent für Sie auswählt. Und im Fall textbasierter Suchen nimmt die Zahl der Klicks dramatisch ab, wenn sich Ihr Content nicht unter den obersten fünf Positionen befindet.

Sie sollten bei der Entwicklung Ihrer Content-Strategie daran denken, dass Englisch die dominierende Online-Sprache ist. Laut Unbabel.com sind 55 % des Online-Contents auf Englisch verfasst. Nur 20 % der Weltbevölkerung sprechen jedoch Englisch und nur 5 % betrachten Englisch als ihre Muttersprache. Daher besteht für andere Sprachen als Englisch eine Content-Lücke.

Und es besteht nicht nur eine Lücke bei Content in anderen Sprachen als Englisch: Die Qualität des vorhandenen Contents lässt ebenfalls zu wünschen übrig. Das liegt daran, dass ein großer Teil dieses Contents einfach aus dem Englischen übersetzt und nicht für den Zielmarkt entwickelt wurde.

Globale Unternehmen, die hochwertigen Content für ihre nicht englischsprachigen Märkte entwickeln, können daher ihre Zielgruppen deutlich besser für ihre Angebote interessieren.

 

Was haben Sie zu verlieren, wenn Sie sich nicht weiterentwickeln?

Da Sie nun Tools besitzen, um hervorragenden Content zu entwickeln und die mehrsprachige SEO zu maximieren, sollten Sie diese Methoden auch anwenden. Wenn Sie Ihren Content nicht weiterentwickeln, werden Sie Klicks an lokale Unternehmen verlieren, die sich auf den lokalen Markt konzentrieren. Bei unserer Arbeit mit Kunden konnten wir konsistent beobachten, dass Menschen hochwertigen Content nutzen, wenn er entwickelt und für sie bereitgestellt wird.

 

Kontaktieren Sie uns!

Lionbridge unterstützt Sie dabei, in jeder gewünschten Sprache hochwertigen Content bereitzustellen. Erfahren Sie mehr, indem Sie heute noch mit Lionbridge Kontakt aufnehmen. 

#contentcreationstrategy #transcreationservices

VERFASSER
Janette Mandell