Unsere Mitarbeiter sind unser ganzer Stolz und helfen Unternehmen seit mehr als 20 Jahren dabei, Kunden zu begeistern.  

Über uns
Managementteam
Neuigkeiten
Wichtigste Fakten

Unsere Mitarbeiter sind unser ganzer Stolz und helfen Unternehmen seit mehr als 20 Jahren dabei, Kunden zu begeistern.

Life Sciences
Bank- und Finanzwesen
Einzelhandel
Gaming
Automobilindustrie
Konsumgüter
Technologie
Industrielle Fertigung
Rechtsdienstleistungen
Tourismus und Gastgewerbe

SPRACHE AUSWÄHLEN:

5 Tipps für die Auswahl eines Telefondolmetschers


Die sprachliche Vielfalt wächst. 35 Millionen der erwachsenen US-Bürger sprechen zu Hause eine andere Sprache als Englisch. Allein im Großraum New York sind über 200 Sprachen zu hören. Und der Anteil der Menschen in Houston im US-Bundesstaat Texas, die kein Englisch sprechen, beträgt mittlerweile 37 % – im gesamten Bundesstaat werden 145 Sprachen gesprochen.

Für deutschsprachige Unternehmen sind mehrsprachige Dolmetschdienste ein wichtiges Tool, um Sprachbarrieren zu überwinden und bedeutsame Beziehungen zu ihren Kunden aufzubauen. Aber Vor-Ort-Dolmetschdienste können unpraktisch, unvollständig und teuer sein.

Hier kommen Dolmetschdienste per Telefon ins Spiel – oft auch als Telefondolmetschen oder OPI bezeichnet. Mithilfe von Telefondolmetsch-Technologie können Unternehmen einfach und direkt mit potenziellen und bestehenden Kunden kommunizieren – egal, in welcher Sprache. Chat? Klar. Video? Natürlich. E-Mail? Kein Problem.

Professionelle Telefondolmetscher sind:


  • Experten in den Sprachen, die Ihre Kunden sprechen.

  • Rund um die Uhr verfügbar.

  • Kostengünstig.

  • Für spezielle Anforderungen zertifiziert, beispielsweise für HIPAA-konformes medizinisches Dolmetschen.

  • Vertrauenswürdige Übersetzungspartner, die mit der Vielfalt wachsender Unternehmen Schritt halten.

Und vor allem sind sie überall verfügbar.

Überlegen Sie, für Ihr Unternehmen auf Telefondolmetsch-Dienste zurückzugreifen? Nachfolgend finden Sie fünf Tipps zur Wahl des richtigen Partners für Ihr Projekt.

1. Fachwissen.

Dolmetschdienste per Telefon bieten mehr Sprachoptionen als Vor-Ort-Mitarbeiter, weil sie auf ein größeres Netzwerk spezialisierter, qualifizierter Linguisten zurückgreifen. Diese Telefondolmetscher befinden sich überall auf der Welt – oftmals in ihren Heimatländern – und verfügen auch über tief gehende Kenntnisse der lokalen Kultur sowie über spezielle Dialekte Ihres Marktes ...

Vor-Ort-Dolmetscher hingegen sprechen im Allgemeinen nur die am häufigsten in Deutschland gesprochenen Fremdsprachen wie Türkisch oder Russisch. Bei selteneren Sprachen sind spezialisierte Dolmetschdienste nur schwer zu finden.

TIPP: Wenn Sie sich für einen Anbieter für Telefondolmetschdienste entscheiden, sollten Sie einen auswählen, der alle in Deutschland gesprochenen Sprachen abdeckt. Selbst wenn Sie im Moment noch nicht alle Sprachen abdecken wollen, sollten Sie auch an die Zukunft denken. Dazu später mehr.

2. Planung

Professionelle Dolmetschdienste per Telefon sind jederzeit verfügbar. Sie oder Ihr Kunde ruft den Anbieter an und innerhalb weniger Sekunden steht die Verbindung. Und das war es auch schon. Dank der Technologie von heute ist simultanes Dolmetschen möglich und Sie müssen nicht mehr auf Übersetzungsdienste warten.

TIPP: Wenn Sie sich über Anbieter informieren, achten Sie auf Begriffe wie „in Echtzeit“, „Click-to-Call“ und „Sprachdialogsystem (IVR-System)“: Jeder davon deutet darauf hin, dass der Dienstleister blitzschnellen Support bietet. (Fordern Sie dann den Anbieter dazu auf, Begriffe zu dolmetschen, die Sie nicht verstehen. )

3. Verlässlichkeit

Als Marke möchten Sie, dass Ihre Kunden sich auf Sie verlassen. Deshalb brauchen Sie einen zuverlässigen Dolmetschdienst. Mit Vor-Ort-Linguisten ist es schwierig, diese Verlässlichkeit zu garantieren, denn es kommt leicht zu Verzögerungen bei der Anfahrt, fehlenden Kenntnissen in bestimmten Sprachen und abgesagten Terminen.

TIPP: Achten Sie deshalb bei der Wahl eines Anbieters für Telefondolmetschdienste auf Übersetzungsdienste mit hohen Erfüllungsraten. Das ist ein gutes Anzeichen dafür, dass Sie erwartungsvollen Kunden keine unerwarteten Stornierungen erklären müssen.

4. Preis-Leistungs-Verhältnis

Viele Vor-Ort-Übersetzer rechnen nach Stunden ab, wobei das Minimum in der Regel zwei Stunden beträgt. Häufig fallen auch Reisekosten an.

Diese standardisierten Mindestgebühren schützen Dolmetschdienste vor unvorhergesehenen Kosten und wenn der Dolmetscher aus der Gegend kommt, berechnet er möglicherweise keine Reisekosten. Aber je kleiner ihr Dolmetschernetzwerk ist, desto weniger Sprachen hat es auch im Angebot. Und je höher die Mindestgebühren sind, desto größer sind die Kosten. Was, wenn Sie einen Übersetzer nur 30 Minuten lang brauchen? Dann können Sie Ihre Investition nicht optimieren.

TIPP: Mit einem Telefondolmetsch-Dienst, der auf Minutenbasis abrechnet und keine Mindestgebühren hat, zahlen Sie nur für das, was Sie auch wirklich brauchen.

5. Skalierbarkeit

Bei Lionbridge haben wir ein typisches Muster erkannt. Wenn die meisten Vertriebs-, Marketing- und Kundenserviceteams erkennen, dass Sie einen Dolmetscher brauchen, suchen sie als erstes nach mehrsprachigen Mitarbeitern (normalerweise aus anderen Abteilungen). Aber 42 % der Befragten geben an, dass eine der größten Herausforderungen darin besteht, mehrsprachige Mitarbeiter zu finden und zu halten. Diese Mitarbeiter sind schwerer zu finden und verlangen höhere Gehälter. Das größte Problem ist jedoch, dass unerwartete Abwesenheiten den Support stören.

TIPP: Setzen Sie stattdessen auf Remote-Technologie, damit Sie nicht ausschließlich von den eigenen Mitarbeitern abhängig sind. KI-basiertes Telefondolmetschen in Echtzeit, das in der Regel über alle Unternehmensbereiche zentralisiert ist, kann die Kommunikation verbessern und die Kosten für die Beschäftigung mehrsprachiger Mitarbeiter verringern. Die fortschrittlichsten Lösungen sind dazu in der Lage, alle neuen Kunden in allen nötigen Sprachen zu unterstützen. Sie entwickeln sich also gemeinsam mit Ihrem Unternehmen weiter.

Sind Sie bereit?

Wenn es in Ihrem Unternehmen ähnlich zugeht wie in unserem, dann versuchen Sie sicherlich ständig, Ihre Kunden noch besser zu unterstützen. Möchten Sie sich schnell und zuverlässig mit allen Ihren Kunden austauschen können? Dann ist die Kooperation mit einem erfahrenen Anbieter für Telefondolmetschdienste möglicherweise genau das Richtige. Ihr nächster Schritt besteht dann darin, einen Anbieter zu finden, der alle nötigen Sprachen abdeckt. So lange Ihr Anbieter von Dolmetschdiensten auch in anderen Märkten Erfahrung hat, können Sie später weitere Sprachen hinzunehmen.

Sind Sie noch immer nicht sicher, ob sich ein Umstieg lohnt? Warum probieren Sie es nicht einfach aus? Einige Anbieter von Dolmetschdiensten per Telefon übernehmen testweise eine kleine Auswahl Ihrer Anrufe, ohne dass Sie sich gleich festlegen müssen.

Kontaktieren Sie Lionbridge noch heute, um mehr über Dolmetschen per Telefon zu erfahren und die Technologie in Aktion zu erleben.

linkedin sharing button
  • #blog_posts
  • #translation_localization

Lionbridge
AUTHOR
Lionbridge