SPRACHE AUSWÄHLEN:

Auf der Überholspur: Interview mit dem Lionbridge Automotive-Team

So verhilft Lionbridge Automobilherstellern zum Erfolg


Seit vielen Jahren arbeitet Lionbridge erfolgreich mit Automobilherstellern zusammen.

Zu unseren Kunden gehören einige der führenden Automobilhersteller aus aller Welt, etwa aus Schweden, Japan und den USA.

Die zunehmende Verknüpfung zwischen Globalisierung und Digitalisierung verändert die Art und Weise, wie wir mit unseren Kunden im Automobilbereich zusammenarbeiten. Wir haben mit drei Automobilexperten von Lionbridge gesprochen, um mehr über die Entwicklungen in der Automobilbranche, unsere Zusammenarbeit mit Automobilunternehmen und die neuen Möglichkeiten für unsere Partnerschaften durch den technischen Fortschritt zu erfahren. Im Folgenden erfahren Sie, was Global Program Director Andrzej Wozniak, Account Executive Carolina Bokesten und Senior Account Director Armin Halder zu sagen hatten. 

Frage: Welche Dienste bietet Lionbridge für Automobilunternehmen?

AW: Wir bieten eine breite Palette an Diensten für unsere Kunden im Automobilbereich an. Wir übersetzen technische Dokumentationen und Marketingmaterialien. Wir liefern Übersetzungen für verschiedene Komponenten der Fahrzeuge, darunter Displays, Navigations- und GPS-Systeme sowie Bordcomputer. Darüber hinaus übersetzen wir Bedienungsanleitungen und Online-Schulungen für Trainer, Vertriebsmitarbeiter und natürlich die Kunden selbst.

CB: Unsere Dienste sind wirklich vielfältig: Lokalisierung einschließlich Transcreation und Übersetzung, Multimedia, SEO, Broschüren … Wir arbeiten mit Fachberatern zusammen, um die Software in Fahrzeugen zu übersetzen, und wir testen fahrzeugrelevante Software. Unsere Transcreation-Dienste sind immer äußerst erfolgreich – insbesondere, wenn die Kunden das Gefühl haben, ihren Übersetzungen fehlt das gewisse Etwas.

AH: Wir können den Kundenanforderungen hinsichtlich der gewünschten Dienstleistung und Lieferzeit gerecht werden. Wir verfügen über viele Jahre Erfahrung in der Zusammenarbeit mit verschiedenen weltweit führenden Automobilherstellern. Unsere Software lässt sich in viele verschiedene Content-Management-Systeme integrieren und wir verfügen über ein benutzerfreundliches Portal. Dies ermöglicht eine leichte Zusammenarbeit mit uns. Darüber hinaus setzen wir KI ein, um den Übersetzungsprozess immer weiter zu optimieren. 

Frage: Worauf sollten Automobilhersteller bei der Suche nach einem Sprachdienstleister achten? Was raten Sie Automobilunternehmen, die auf der Suche nach einem Sprachdienstleister sind?

AW: Automobilunternehmen sollten wirklich darauf achten, alles aus einer Hand zu erhalten, damit Produkte, Dokumentation und Unternehmen ein einheitliches Bild abgeben. Mit vielen unserer Kunden arbeiten wir von Anfang an, praktisch von Null an, zusammen. Wir arbeiten mit den Abteilungen zusammen, die das Fahrzeug entwickeln, bauen, beschreiben oder vermarkten. So können wir sicherstellen, dass während des gesamten Prozesses eine einheitliche Terminologie zum Einsatz kommt. Full-Service-Anbieter für Sprachdienstleistungen überzeugen durch konsistente Terminologie, höchste Einsparungen sowie Sicherheit und Einheitlichkeit. 

Frage: Warum entscheiden sich Automobilunternehmen Ihrer Meinung nach für Lionbridge als Sprachdienstleister?

AH: Ich denke, Automobilunternehmen entscheiden sich wie andere Industrieunternehmen auch zum Teil aufgrund unserer Unternehmensgröße, unserer Technologien und unserer weltweiten Reichweite für Lionbridge. Unsere Kunden können darauf bauen, dass sie bei uns hervorragende Sprachdienstleistungen erhalten. Wir arbeiten erfolgreich mit einem großen Netzwerk an Übersetzungsexperten zusammen und bieten Mehrwert durch unser Projektmanagement.

CB: Ich denke auch, dass Automobilunternehmen ihre Probleme wirklich mithilfe von IT-Software zu lösen versuchen. Dabei wollen sie vor allem ihre Software optimieren, weil so viele Mitarbeiter in verschiedenen Abteilungen an ihren Projekten beteiligt sind. Einige Unternehmen denken darüber nach, die Übersetzung in ihren Software-Stack zu integrieren, zum Beispiel mit einem Translation-Management-System (TMS).

Bei anderen ist es im Laufe der Zeit einfach zur Gewohnheit geworden, verschiedene Themen von verschiedenen Agenturen bearbeiten zu lassen. Aber wie Andrzej schon sagt: Auch ein einziger Anbieter könnte sie bei allen benötigten Übersetzungen unterstützen. Wir arbeiten mit so vielen hervorragenden Übersetzern zusammen, dass wir ganz einfach die erforderlichen Ressourcen zur Hand haben und innerhalb kürzester Zeit Übersetzungsprojekte für Automobilunternehmen zum Abschluss bringen können. Kleinere Agenturen sind dazu nicht in der Lage. 

Frage: Inwiefern hat sich die Automobilbranche seit Ihren Anfängen bei Lionbridge verändert?

AW: Alles ist viel digitaler geworden. Als ich in dieser Branche angefangen habe, war der wichtigste Content für Automobilkunden das Benutzerhandbuch. Darum hat sich wirklich alles gedreht. Heute ist dieses Papierdokument nur eine von vielen Komponenten. Zusätzlich gibt es die digitale Version von Handbüchern, kurze Anleitungsvideos auf YouTube, Apps und noch vieles mehr. 

Frage: Wie haben sich diese Veränderungen auf die Beziehung zwischen Automobilunternehmen und Sprachdienstleistern ausgewirkt?

CB: Vor 20 oder 30 Jahren unterhielten Automobilhersteller eigene Übersetzungsteams. In den letzten Jahren wurde die Übersetzung jedoch zunehmend ausgelagert. Jetzt sollen Übersetzungen anscheinend noch stärker zentralisiert werden, um die SEO regionsübergreifend zu optimieren. Dies hat sich natürlich auf die Beziehung mit Sprachdienstleistern ausgewirkt – wir sind jetzt eher strategische Partner. So fragen uns Automobilunternehmen jetzt beispielsweise nach unserer Meinung, bevor sie ein CMS-Upgrade vornehmen.

AH: Unsere Dienstleistungen waren früher zwischen der Content-Erstellung und dem finalen Desktop-Publishing angesiedelt. Jetzt umfassen sie sehr viel mehr. Darüber hinaus werden unsere Dienstleistungen für die Content-Erstellung immer agiler und erinnern an die Softwareentwicklung. Unternehmen benötigen Unterstützung während des gesamten Content-Prozesses, von der Erstellung bis hin zur Transformation und zum Multikanalvertrieb. Darum ist es wirklich sinnvoll, mit einem Sprachdienstleister zusammenzuarbeiten, der all diese Dienste anbietet.

Frage: Wie sehen Ihre Prognosen für die Automobilbranche aus? Welche Rolle wird Lionbridge in dieser Zukunft spielen?

AH: Vernetzte Fahrzeuge werden immer wichtiger, sodass hier neue Anforderungen entstehen werden. Obwohl dieser Bereich noch sehr neu ist, hat Lionbridge hier erfreulicherweise schon Fuß gefasst. Schon seit Jahrzehnten nutzen wir modernste Technologien für unsere Kunden in der Automobilbranche.

Was diese [die Automobilhersteller] brauchen, ist Technologie. Wir können eine Verbindung mit ihren Content-Management-Systemen herstellen, um ihren gesamten Content – der Tausende von Content-Stücken pro Tag umfassen kann – in unserer automatisierten und nahtlosen Lionbridge-Umgebung bereitzustellen.

Darüber hinaus werden autonome Fahrzeuge einen transformativen Einfluss auf die Zukunft der Automobilbranche haben. Zwar werden Entwicklungen im Bereich Natural Language Processing und Bildannotation in der Regel mit selbstfahrenden Autos in Verbindung gebracht, diese Entwicklungen dienen jedoch auch dazu, das Fahrerlebnis in den heutigen Fahrzeugen zu verbessern. Die große Herausforderung wird für Sprachdienstleister in der Automobilbranche darin bestehen, nützliche Inhalte für Kunden zu erstellen und die linguistischen Daten vorzubereiten, die die Revolution der künstlichen Intelligenz unterstützen werden.

CB: Ich hoffe, dass Automobilhersteller ihre Abläufe weiter straffen werden, denn sie haben so viele Plattformen, die die IT-Kosten in die Höhe treiben können. Mit optimierten Abläufen erhalten Unternehmen einen ganzheitlicheren Überblick ihrer Organisation. Ich denke, dass wir hier einen Beitrag leisten können. 

Frage: Welche zukünftigen Schwierigkeiten erwarten Sie für die Branche (und die entsprechenden Lokalisierungsprozesse)?

AW: Die Branche befindet sich in einem schnellen Wandel hin zu Elektrofahrzeugen. Es scheint so, als würde jede Marke ein Elektrofahrzeug herstellen. Dieser schnelle Wandel ist wirklich spannend, kann aber auch unerwartete Probleme für die Branche mit sich bringen.

Was die sprachlichen Prozesse angeht, versuchen Automobilhersteller wie alle anderen Kunden auch, die Kosten immer weiter zu reduzieren. Ich denke, in den nächsten Jahren werden maschinelle Übersetzungen immer wichtiger und ein entscheidender Faktor bei unseren Übersetzungen für Automobilunternehmen. Daher ist es großartig, dass Lionbridge unsere Projekte zu maschinellen Übersetzungen bereits frühzeitig gestartet hat. Mit einer agilen Kombination aus maschinellen und menschlichen Übersetzungen können wir unseren Kunden in der Automobilbranche einen größeren Mehrwert bieten. Von diesem Mehrwert werden auch die zukünftigen Fahrzeugeigentümer profitieren.

Möchten Sie mehr über die Lionbridge-Services für Kunden in der Automobilbranche erfahren? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, um weitere Informationen zu erhalten oder ein Projekt zu starten.

linkedin sharing button
  • #blog_posts
  • #automotive

April M. Crehan
AUTHOR
April M. Crehan