Auswahl eines Autors für Ihren Investmentfonds

Diese Fragen wird ein guter Finanzautor Ihrem Fonds stellen

Zuletzt aktualisiert am: März 13, 2020 9:47AM

Was ist ein Investment-Writer?

Investment-Writer informieren die verschiedensten Zielgruppen – passive Investoren genauso wie Fondsmanager – über das Fonds- und Marktverhalten. Ihre Aufgaben reichen von der reinen Berichterstellung bis hin zum Editieren von Thought-Leadership-Beiträgen.

Analysten und Produktmanager sind viel mit dem Tagesgeschäft beschäftigt und denken wahrscheinlich nicht an die Kommunikation ihres Investmentfonds nach außen. Ein erfahrenes Content-Team kann einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, die Arbeit Ihres Unternehmens bekannt zu machen. Der richtige Investment-Writer bringt sein Kommunikationstalent und seine umfassenden Branchenkenntnisse in Ihren Fonds ein und entwickelt ein individuelles Narrativ für Ihre Marke. Wie aber finden Sie den richtigen Investment-Writer?

Bei einem Bewerbungsgespräch sind die Fragen der Bewerber genauso wichtig wie die Fragen, die Sie stellen. Welche Fragen stellen kompetente Investment-Writer ihren Kunden? Im Folgenden finden Sie eine Liste mit den fünf wichtigsten Fragen, die Ihr zukünftiger Autor Ihnen stellen sollte – und auf die Sie eine Antwort haben sollten.

 

Welche Content-Lücke möchten Sie schließen?

Diese Frage sollte einfach zu beantworten sein. Die Antwort vermittelt Ihrem Autor Informationen und hilft bei der Erstellung einer Strategie für die Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization, SEO). Diese sollte Teil des Planungsprozesses sein. Sie oder Ihr Autor sollten Ihren, aber auch den Content von Mitbewerbern analysieren, um Lücken und Möglichkeiten zu identifizieren und Personen, die nach Nischen-Suchbegriffen gesucht haben, auf Ihre Website zu bringen. Darüber hinaus kann der Autor das Thema möglicherweise weiter eingrenzen, wenn er von einem internen Experten unterstützt wird.

 

Wer ist die Zielgruppe?

Verfassen Sie einen internen Newsletter? Einen Beitrag für eine Blogreihe? Versuchen Sie, aktuelle oder potenzielle Kunden zu erreichen? Befinden sich Ihre Leser am oberen Ende des Marketingtrichters oder haben sie bereits einen Teil des Verkaufsprozesses durchlaufen?  Richtet sich Ihr Produkt ein eine bestimmte Kundenpersona?  Diese Informationen zur Zielgruppe bestimmen, wie umfangreich und detailliert das Produkt sein wird. Je mehr Informationen Sie Ihrem Investment-Writer geben können, desto präziser kann er arbeiten.

 

Wie lautet die zentrale Botschaft?

Welche Botschaft möchten Sie den Lesern vermitteln? Einige Autoren hängen der Lehrmeinung an, dass sie Ihre Kernaussage mehrmals wiederholen müssen, damit sie den Lesern im Gedächtnis bleibt. Andere gehen subtiler vor und vermitteln ihre Botschaft nur indirekt. Definieren Sie die zentrale Botschaft und stellen Sie sicher, dass der Investment-Writer sie versteht.

 

Wer genehmigt den Text?

Diese Frage können selbstverständlich nur Sie selbst beantworten. Erstellen Sie eine Liste der Stakeholder und machen Sie Angaben dazu, wie viel Einfluss diese auf Ihren Content haben. Wenn der Autor mit Kollegen kommunizieren muss, benachrichtigen Sie Ihre Kollegen. Sie können jetzt auch realistische Angaben zur voraussichtlichen Bearbeitungszeit von Genehmigungen machen und dem Autor Tipps zum Umgang mit schwierigen Charakteren in Ihrem Unternehmen geben.

 

Wie messen Sie Erfolg?

Stellen Sie sich die Frage, was Sie mit dem Content Ihres Investment-Writer erreichen möchten. Ein schnelles Durchklicken zu Kontaktformularen? Eine hohe durchschnittliche Verweilzeit auf der Seite? Compliance mit einer neuen Verordnung? Sowohl Sie als auch der Autor durchlaufen hier einen Lernprozess. Wenn Sie den Autor einstellen möchten, können Sie ihn mit Ergebnissen von früheren Arbeiten motivieren.

Wenn Sie diese Fragen von einem potenziellen Autor gehört haben, gibt es aber auch noch eine letzte Frage, die Sie ihm stellen sollten: nämlich, wie gut er sich in der Investmentfondsbranche und mit der entsprechenden Terminologie auskennt. Mit dieser Unterhaltung bauen Sie eine Beziehung und Vertrauen zu Ihrem neuen Autor auf, wodurch hoffentlich eine produktive Arbeitsbeziehung entsteht. Wenn Sie ganz sichergehen möchten, dass Sie mit einem qualifizierten Autor zusammenarbeiten, sollten Sie darüber nachdenken, einen Sprachdienstleister zu beauftragen. Dieser kann Sie bei der Personalbesetzung unterstützen – für einmalige genauso wie für langfristige Einsätze. Zu den Produkten, die ein erfahrener Investment-Writer erstellen kann, gehören u. a.:

  • Wesentliche Anlegerinformationen für OGAW (UCITS KIIDs) und Basisinformationsblätter (KIDs) gemäß PRIIPs-Verordnung
  • Web-Content
  • Performanceberichte
  • Datenblätter
  • Verkaufshilfen
  • Broschüren, Präsentationen und After-Sales-Material
  • Hintergrundartikel für interne oder externe Publikationen
  • Fondsprospekte
  • Jahresabschlüsse
  • Mitteilungen an die Aktionäre, Satzungen

 

Sprechen Sie uns an!

Finden Sie den Finanzautor, der ideal zu Ihrem Unternehmen passt.

#banking&finance #contentcreationstrategy #investmentwriter

VERFASSER
April M. Crehan