SPRACHE AUSWÄHLEN:

Der Unterschied zwischen Captioning, Untertiteln, Voiceover und mehr

 Ihr maßgeblicher Leitfaden für die Terminologie von Videoübersetzungen

Die Coronavirus-Pandemie hat sich stark auf unsere Arbeitsweise ausgewirkt. Viele Menschen arbeiten jetzt von zu Hause aus, und Unternehmen suchen nach neuen und innovativen Wegen, um mit ihren Mitarbeitern und Kunden in verschiedenen Sprachen zu kommunizieren. Weltweit aktive Unternehmen nutzen immer häufiger Multimedia-Tools – sei es, um wichtige Mitteilungen intern zu verbreiten, eLearning-Module zu erstellen oder mehrsprachige Marketingkampagnen zu entwickeln.

Für die Arbeit mit einem Lokalisierungsdienstleister, der sich auf Videoproduktion und -übersetzung spezialisiert hat, ist es wichtig, die relevante Terminologie zu kennen, um Ihre Anforderungen bestmöglich formulieren zu können. Diese Anleitung hilft Ihnen dabei, das Vokabular der Multimedialokalisierungsbranche besser zu verstehen; darin erläutern Experten von Lionbridge die wichtigsten Begriffe und deren Nuancen.  

Was ist der Unterschied zwischen Closed Captions und Untertiteln?

Untertitel sind auf dem Bildschirm angezeigte Übersetzungen von Dialogen zur Begleitung einer Audiospur, während Closed Captions eine vollständige Transkription der Medienaudiospur beinhalten, einschließlich Dialogen, Soundeffekten, Musik usw.

Nähere Bedeutung von Untertiteln:

Infolge der zunehmenden Beliebtheit von Streaminganbietern wie Netflix in aller Welt steigt die Nachfrage nach Untertitelungen.

Hochwertige Untertitel erfordern die Arbeit ausgebildeter Experten, die sich sowohl mit der Übersetzung selbst als auch mit den Techniken der Untertitelung auskennen. So kann sichergestellt werden, dass der Zuschauerkomfort durch den Text auf dem Bildschirm nur minimal gestört wird. 

Nähere Bedeutung von Captioning:

Anders als bei Untertiteln geht es beim Captioning nicht ums Übersetzen. Es handelt sich um eine reine Audiotranskription. Da Captioning hauptsächlich auf Gehörlose und Schwerhörige ausgerichtet ist, werden auch Soundeffekte und Musik berücksichtigt und es wird angegeben, wer gerade spricht. Hinzu kommt, dass Captions normalerweise programmiert werden, nachdem der Inhalt auf einer Plattform veröffentlicht wurde.

Worin besteht der Unterschied zwischen geschlossenen und offenen Captions? 

Offene Captions werden in das Video hineinprogrammiert und sind nicht deaktivierbar, während geschlossene Captions optionale Transkriptionen auf dem Bildschirm sind, die vom Zuschauer an- und ausgeschaltet werden können. 

Gemäß dem American with Disabilities Act sind in den USA geschlossene Captions für alle öffentlichen Multimediainhalte obligatorisch – etwa für Live-Nachrichten, Werbespots und mehr.

Was ist der Unterschied zwischen Transkription und Caption?

Eine Transkription ist ein Dokument , das den gesamten Audioinhalt eines Medienwerks erfasst. Im Gegensatz hierzu sind Captions Notationen einer Multimedia-Audiospur auf dem Bildschirm , die synchron mit den Medien angezeigt werden. 

Worin besteht der Unterschied zwischen Voiceover und Synchronisation?

Der wichtigste Unterschied zwischen Voiceover und Synchronisation besteht darin, dass die Synchronisation ein komplexerer und kreativerer Prozess ist. Bei einem Voiceover spricht normalerweise eine Stimme eine direkte Übersetzung des Skripts über der bestehenden Audiospur. Eine Synchronisation ersetzt hingegen die Audiospur, erfordert das Casting mehrerer Sprecher und oft die genaue Anpassung der aufgezeichneten Audioinhalte an das Geschehen auf dem Bildschirm (d. h. Lippensynchronisation).

Nähere Bedeutung von Voiceover:

Voiceover (V/O) ist ein allgemeiner Begriff für aufgezeichnete Audioinhalte zur narrativen Begleitung von Medien. In der Welt der Lokalisierung impliziert dies jedoch gewöhnlich, dass ein einzelner Sprecher eine Übersetzung vorliest. Dies wird gewöhnlich als Voiceover im „UN-Stil“ bezeichnet. Im Gegensatz zur Synchronisation hat dabei die präzise Übersetzung des Quellinhalts Priorität, und die Originaltonspur bleibt weiterhin zu hören.

Nähere Bedeutung von Synchronisation:

Die Synchronisation ist ein hochkomplexer und kreativer Prozess. Um eine hochwertige Synchronisation eines Medienwerks zu erstellen, muss ein Multimedialokalisierungsunternehmen die geeigneten Sprachtalente finden, um die Personen auf dem Bildschirm glaubwürdig zu repräsentieren. Zur Synchronisation gehört mehr als nur eine einfache Übersetzung. Synchronisationsspezialisten müssen die Übersetzungen oft an die physischen Bewegungen der Schauspieler auf dem Bildschirm anpassen.

Was ist der Unterschied zwischen Synchronisation und Lippensynchronisation?

Die Lippensynchronisation ist oft ein Teil des Synchronisationsprozesses, aber keine zwingende Notwendigkeit. Zur Synchronisation der aufgezeichneten Übersetzung mit den Lippenbewegungen der Schauspieler übersetzen Spezialisten das Skript zunächst unter Berücksichtigung des visuellen Geschehens auf dem Bildschirm. Hochtalentierte Lippensynchronisierer können Zuschauer vergessen lassen, dass sie es nicht mit der Originalsprache zu tun haben. Sie können die Lippenbewegungen der Schauspieler auf dem Bildschirm genau beobachten und die Übersetzung dann präzise an die Mund- und Lippenbewegungen anpassen.  

Da Sie jetzt die wichtigsten Begriffe der Multimedialokalisierungsbranche kennen, können Sie Multimediatechnologien besser nutzen, um Ihre Zielgruppen in aller Welt wirkungsvoll anzusprechen.   

Vielleicht interessiert Sie auch Wie weltweit aktive Unternehmen Videoübersetzungen nutzen: Welche fünf Arten von Videos sollten Sie an Sprachdienstleister outsourcen?

Kontakt

Sind Sie an durchgehenden Videoproduktionsservices interessiert? Wenden Sie sich an einen Lionbridge-Vertreter

  • #blog_posts
  • #global_marketing

Janette Mandell
AUTHOR
Janette Mandell