Fit für Training

Was Sie beim Outsourcing beachten sollten

Zuletzt aktualisiert am: Oktober 15, 2019 7:09AM

Sie wollen die Vertriebsleistung steigern, das Kundenerlebnis verbessern, die Compliance erhöhen oder Supportkosten senken? Der Schlüssel dazu sind massgeschneiderte Trainings, mit denen Sie Ihre Mitarbeitenden weltweit zielgerichtet schulen – in ihrer eigenen Sprache und Kultur. Doch was ist zu beachten, wenn Sie einen Outsourcing-Partner mit der Entwicklung eines Trainings beauftragen wollen?

Suchen Sie einen echten Partner

Nur wer sich wirklich für Ihr Unternehmen interessiert, wird effiziente und ergebnisorientierte Trainingslösungen für Sie entwickeln können. Unterstützen Sie Ihren Partner dabei, mehr über Ihr Unternehmen, Ihre Ziele und Ihre Herausforderungen zu erfahren.

Seien Sie realistisch

Wirksame und spannende Trainings zu entwickeln, ist nicht einfach – und gelingt nur, wenn Sie und Ihr Partner eng zusammenarbeiten. Denken Sie daran: Es gibt Aufgaben, die nur Sie übernehmen können. Konzentrieren Sie sich daher auf Ihre Kernkompetenzen und lassen Sie den Rest von Ihrem Partner erledigen.

Setzen Sie Ziele

Wissen Sie, was Sie mit Ihrem Training erreichen wollen? Und weiss das Ihr Partner auch? Legen Sie Erfolgskriterien fest, um die Zusammenarbeit möglichst effizient zu gestalten.

Nutzen Sie Technologie

Trainings lassen sich durch Technologie spannender gestalten.

Wählen Sie daher einen Partner, der durch Video-, Gaming- oder Mixed-Reality-Elemente das Engagement und den Lernerfolg steigern kann. Als ein führender Training-Outsourcing-Partner unterstützt Sie Lionbridge bei der Entwicklung eines massgeschneiderten Trainingsprogramms.

Kontaktieren Sie uns und erfahren Sie, wie unser E-Learning-Team und unsere Übersetzungs-Technologien zu Ihrem weltweiten Erfolg beitragen.