SPRACHE AUSWÄHLEN:

Möglichkeiten der Patienteneinbindung mit Lionbridge

Wo und wann Patienten in der klinischen Forschung einbezogen werden können 

Lionbridge bietet umfassende Unterstützung für Forscher und Gesundheitsdienstleister, die eine Vielzahl von Krankheiten und Behandlungsmöglichkeiten untersuchen. Dabei konzentrieren wir uns auf die folgenden vier zentralen Bereiche: E-Consent (elektronische Einwilligungserklärungen), E-Learning, Bewertungen aus Patientensicht (Patient-Reported Outcomes) sowie Digitalisierung und Virtualisierung.

E-Consent 

Die Einbindung der Teilnehmer einer Forschungsstudie beginnt mit dem Moment der ersten Kontaktaufnahme. Ihr Ziel sollte es sein, dass die teilnehmenden Patienten gut informiert sind und sich sicher fühlen. Die Patienten sollten Folgendes wissen:

  • was die Studie umfasst
  • wo und wann sie teilnehmen werden
  • welche Aufgaben sie als Patienten haben
  • welche möglichen Vorteile und Gefahren ihre Teilnahme mit sich bringen kann 

Die Aufklärung darüber beginnt während der Rekrutierung. Wenn Sie ohne Fachwörter und in angemessener Form in der Sprache Ihrer Zielgruppe sprechen, wird Ihre Kontaktaufnahme mit größerer Wahrscheinlichkeit erfolgreich sein.  

Sie müssen den Patienten helfen, zu verstehen, worum es bei der Studie geht. Dies ist behördlich vorgeschrieben. Doch selbst wenn dem nicht so wäre, liegt es dennoch im Interesse aller Beteiligten, dass sich die Teilnehmer über die Studie im Klaren sind. Teilnehmer, die wissen, welchen Aufwand eine Teilnahme für sie bedeutet, werden die erforderliche Datenmeldung und Behandlung eher bis zum Ende absolvieren und die Studie seltener abbrechen. 

E-Learning

Nach der Einwilligung in die Teilnahme kann eine weitere Aufklärung helfen, die Motivation der Teilnehmer aufrechtzuerhalten und die Datenerfassung zu verbessern. E-Learning-Materialien für Patienten, die an klinischen Studien teilnehmen, sollten einprägsam und leicht verständlich sein. Das heißt natürlich, dass sie in der Muttersprache der Teilnehmer verfügbar sein müssen.  

Ein wichtiger Vorteil von E-Learning gegenüber herkömmlichen gedruckten Informationen besteht darin, dass die Teilnehmer die Informationsmaterialien nicht so leicht verlieren. Darüber hinaus ist es bei einem digitalen Format leichter möglich, Anweisungen nochmals durchzulesen. Dies kann besonders bei Längsschnittstudien mit langen Abständen zwischen den Datenerhebungen nützlich sein.  

Weitere Informationen zu unseren E-Learning-Angeboten finden Sie in diesem Service-Hub.


eCOA, einschließlich Bewertungen aus Patientensicht 

Wenn die Probleme in Bezug auf Sicherheit und Datenschutz beseitigt sind, ist die elektronische Datenerhebung oft sicherer und zuverlässiger als die Nutzung herkömmlicher Papierformulare. Zudem können auf diese Weise Aktualisierungen schneller erfolgen. Sie können also mehr von Ihren Teilnehmern erfahren, wenn Sie von einer Studie zur nächsten übergehen. 

Da Bewertungen aus Patientensicht (Patient-Reported Outcomes) als eCOA-Bestandteil unverzichtbar sind, ist Patientenorientierung hier besonders wichtig. Wenn die Möglichkeit zur freien Formulierung einer Antwort besteht, kann dies erstaunlich informativ sein. 

Durch den Einbezug des Feedbacks von Patienten bei der Erstellung von Fragebögen erhöht sich die Qualität der Datenerfassung, außerdem ermöglicht dies eine bessere Erfahrung für die Teilnehmer. In vielen Ländern und Regionen gibt es spezielle Gruppen, die sich um eine Verbesserung der Patientenerfahrung bemühen und zu diesem Zweck Schulungen für die Auftragsforschungsinstitute bieten. Nutzen Sie diese Möglichkeiten und verbessern Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit für alle Beteiligten.  

Digitalisierung und Virtualisierung

Wie die COVID-19-Pandemie gezeigt hat, können viele Studien bei Bedarf auf eine weitgehende Fernteilnahme umstellen. Damit kann sowohl geografisch als auch demografisch eine größere Teilnehmergruppe erreicht werden. Auftragsforschungsinstitute, die Studien mit der Möglichkeit einer virtuellen Teilnahme durchführen, bieten den Patienten größere Flexibilität. Wie schon die Aufklärung und die Benutzerfreundlichkeit spielt auch die bequeme Durchführung eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, die Motivation der teilnehmenden Patienten aufrechtzuerhalten und eine konsequente medizinische Behandlung zu gewährleisten. 

Kontaktieren Sie uns

Es gibt noch zahlreiche weitere Möglichkeiten, die Patienteneinbindung in klinischen Studien zu verbessern, doch dies sind die Ausgangspunkte. In allen diesen Bereichen verfügt Lionbridge über umfangreiche Kompetenzen. Wenden Sie sich noch heute an uns und erfahren Sie, wie wir Ihnen helfen können, den Ablauf Ihrer klinischen Studien zu verbessern. 

linkedin sharing button
  • #regulated_translation_localization
  • #life_sciences
  • #blog_posts

Lionbridge
AUTHOR
Lionbridge