Nutzen Sie die Lionbridge Lainguage Cloud zur Unterstützung Ihres gesamten Lokalisierungs- und Content-Lebenszyklus

Lainguage Cloud™ Plattform
Konnektivität
Translation Community
Workflow Technology
Smairt Content™
Smairt MT™
Smairt Data™

Unsere Mitarbeiter sind unser ganzer Stolz und helfen Unternehmen seit mehr als 20 Jahren dabei, Kunden zu begeistern.  

Über uns
Wichtigste Fakten
Managementteam
Trust Center

SPRACHE AUSWÄHLEN:

Person reviewing screens of content for localization

Viere Wege zur Vereinfachung der Lokalisierung

Die Beachtung dieser zentralen Elemente sorgt für professionelle Übersetzungen.

Lokalisierungsservices sind der Schlüssel zum Erfolg, wenn Sie erstmals in neue Märkte expandieren, aber auch, wenn Sie bereits Erfahrungen im internationalen Geschäft haben. Die Beachtung von vier zentralen Elementen sorgt für professionelle Übersetzungen. Für eine reibungslose Expansion müssen Sie den Einsatz von Sprachdienstleistern (Language Service Provider, LSP) optimieren, robuste Styleguides erstellen und sich auf die Zentralisierung sowie die rechtzeitige Internationalisierung konzentrieren. Diese vier Elemente vereinfachen die Lokalisierung für Ihr Unternehmen.

1. Sprachdienstleister (LSP)

Übersetzungsprojekte sind für gewöhnlich äußerst komplex. Ein professionelles Übersetzungsprojekt umfasst Projektmanagement, Desktop Publishing, Dateiaufbereitung und vieles mehr. Sprachdienstleister verfügen über jahrelange Erfahrung und können Ressourcen in Kapazitäten bereitstellen, die intern nur schwer vorgehalten werden können. LSP können Sie beispielsweise in Bezug auf die Lokalisierung beraten und mit ihrer Erfahrung bei der Entwicklung einer Strategie unterstützen. Ein guter LSP unterstützt Sie bei der Entscheidung für bestimmte Märkte und bei der Auswahl des für die Lokalisierung wichtigsten Contents. So können Sie sich ganz auf Ihr eigentliches Geschäft konzentrieren.

Außerdem können geeignete LSP Ihren Lokalisierungsprozess mithilfe großer Sprachmodelle (Large Language Models, LLMs) automatisieren. LSP wie Lionbridge stellen Teams mit KI-Experten bereit, damit Projekte optimal abgewickelt und Cyber-/Datensicherheitsrisiken minimiert werden. KI-Lösungen machen einen gewaltigen Unterschied – aber nur, wenn Lionbridge-Experten in den Prozess eingebunden werden.

2. Styleguides für die Übersetzung

Damit Sie von einem Sprachdienstleister profitieren, müssen Sie Ziele hinsichtlich der Konsistenz festlegen. Bevor sie sich für einen Sprachdienstleister entscheiden, lassen viele Unternehmen übersetzte Materialien durch eigene Mitarbeiter im jeweiligen Land prüfen.

Dies kann ausreichend sein, um Fehler in regionalen Übersetzungen zu finden. Dabei kann jedoch etwas Wichtiges verloren gehen: die Stimme und Identität der Marke. Wenn Sie einen Styleguide erstellen, können Sie den Stil des Unternehmens in verschiedenen Sprachen festlegen, wiederkehrende Formulierungen vorgeben oder spezielle Begriffe definieren. So kann auf allen Märkten eine einheitliche Markenbotschaft vermittelt werden. Das schafft Vertrauen bei den Kunden dieser Märkte.

Auch für die Übersetzer, die über den Sprachdienstleister beauftragt werden, sind Styleguides hilfreich. Anstatt sich auf die persönlichen Vorlieben interner Mitarbeiter zu verlassen, kann der einheitliche Auftritt Ihrer Marke in verschiedenen Sprachen mithilfe von Styleguides schon vor Beginn von Übersetzung und Transcreation sichergestellt werden. Auf diese Weise sparen Sie Zeit, Aufwand und Kosten.

Verschiedene Datenzellen

Wenn Sie eine KI-Lösung einsetzen, können Sie diese vor der Übersetzung mit dem Styleguide trainieren, damit die Ausgabe die Markenbotschaft transportiert und die Erwartungen erfüllt. Wenn Sie KI zur Überprüfung der MT-Ausgabe einsetzen, können Sie mit dem Styleguide für ein besseres kundenspezifisches Ergebnis sorgen. Außerdem kann KI die Terminologie im Content unter Berücksichtigung des Styleguides aktualisieren.

3. Zentralisierung

Zur weiteren Optimierung der Abläufe kommt eine Zentralisierung des Übersetzungsprozesses in Betracht, indem nur ein Sprachdienstleister beauftragt wird. Um spätere Expansionen zu ermöglichen, sollte ein Anbieter für mehrerer Sprachen (Multi-Language Vendor, MLV) gewählt werden. Die Zentralisierung von Ressourcen minimiert kommunikationsverursachte Probleme und die Wahrscheinlichkeit eines marktübergreifend inkonsistenten Auftritts. Auch die Abrechnung wird vereinfacht.

Diese Faktoren sind besonders bei der Erschließung neuer Märkte von Bedeutung. Da die Kosten pro Sprache kalkulierbar sind, können Sie leichter entscheiden, ob eine Ausweitung des Vertriebs auf neue Märkte sinnvoll ist. Aus der Zentralisierung ergibt sich eine unmittelbare Zurechenbarkeit, wenn aufgrund auftretender Probleme über einen Wechsel des MLV entschieden wird. Und zudem sinkt die Wahrscheinlichkeit unnötiger Doppelarbeit samt der entstehenden Kosten.

4. Rechtzeitige Internationalisierung

Bevor Sie mit der Lokalisierung beginnen, muss das Produkt bzw. der Service internationalisiert sein. Stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Ist Ihr zentrales Geschäftsangebot bereits auf anderen Märkten verfügbar?

  • Müssen Sie das Produkt aktualisieren oder überarbeiten, damit es für andere Länder und Sprachen geeignet ist?

  • Haben Sie die rechtlichen Auswirkungen einer Verkaufstätigkeit auf einem neuen Markt berücksichtigt?

Legen Sie die Anforderungen an die Funktionalität in anderen Sprachen fest, bevor Sie mit der Lokalisierung des Contents beginnen.

Immer beachten: LLM revolutionieren Übersetzungs- und Lokalisierungsprozesse

LLM (große Sprachmodelle) eröffnen neue Möglichkeiten zur Verbesserung und Erweiterung der Lokalisierungsprozesse. Mit der Reifung von generativer KI und LLM wird die Qualität maschineller Übersetzung deutlich zunehmen. Zudem werden sich weitere Einsatzbereiche ergeben. KI-Lösungen werden Zeit und Kosten sparen, indem sie zur Automatisierung jedes Schritts des Lokalisierungsprozesses beitragen. Für eine optimale Lokalisierung sollten Sie mit einem LSP wie Lionbridge zusammenarbeiten, der bereits sichere KI-gestützte Lokalisierungsservices entwickelt.

Kontakt

Sie möchten ein neues Lokalisierungsprojekt auf den Weg bringen? Wir können den gesamten Prozess von Anfang bis Ende begleiten oder eine individuelle Lösung anbieten. Dank jahrzehntelanger Erfahrung und innovativer Technologie können wir Sprachservices anbieten, die auf Ihre Anforderungen zugeschnitten sind. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

linkedin sharing button
  • #blog_posts
  • #translation_localization

VERFASST VON
Samantha Keefe